Buchung Mobile Ausstellung

Spuren der Verirrten

18.04.2021 20.00 - 09.05.2021 21.30
Ferlach, Theater Cingelc, Tratten 8

Von Peter Handke

'Spuren der Verirrten' ist eine Art Pilgerweg, der Station für Station durch die Welt führt, beobachtet von einem aufmerksamen Zuschauer. Helfende und Hilfe suchende, sich streitende und sich versöhnende Menschen, Kriegslüsterne, Verletzte, Unglückliche, Zornige, Trauernde, Liebeshungrige, Liebesflüchtlinge, Aufbrechende, Widerständige tauchen auf und verschwinden wieder. Es ist eine Menschheit ohne Heilsplan, die da am Zuseher vorüberirrt, und trotzdem eine Befreiung von Zwängen, eine Vision von Freiheit – die Ahnung einer anderen Zeit.

Das Theater WalTzwerk schlägt in der Inszenierung von Maximilian Achatz sowohl inhaltlich als auch räumlich die Brücke zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Handkes Text öffnet die Grenze zwischen der deutschen und der slowenischen Sprache und wird zusätzlich getragen von der Atmosphäre des Spielortes. Das Kulturhaus 'Cingelc' des Kooperationspartners 'Slovensko prosvetno društvo Borovlje/Slowenischer Kulturverein Borovlje Ferlach' in Tratten bei Ferlach mit seinem Theatersaal aus dem Jahr 1912 ist ein einmaliges Kleinod und Zeuge der wechselvollen Geschichte des Südkärntner Raumes. Vom Gasthaus  der Fährleute über die Basis einer SS-Einheit und den Pferdestall der britischen Besatzungssoldaten bis zum  heutigen Veranstaltungszentrum überstanden der Cingelc und sein Saal bewegte Zeiten.

Ljudje se morajo umakniti zaradi vojnih grozot. Nekateri se izgubijo, drugi sledijo. Imajo isto usodo. Pridejo, pa ne morejo pristati. Nikjer. Pot so označili kot Janko in Metka, toda veter je zbrisal sledove. Ni poti nazaj. Igra ali resnično življenje? Oboje. 

Regie:

Maximilian Achatz

Schauspiel:
Johanna Hainz
Aleksander Tolmaier
Sarah Rebecca Kühl
Sara Zambrano Moreno

u.a.

Bühne:

Majda Krivograd

Musikalische Leitung:
Roman Verdel

Chor:
Gemischter Chor Sele / Zell
Chor JAMzi

Preise: 25 / 18 €

Ö1-Club: 21 €

Bild: Spuren der Verirrten
Zurück