Buchung Mobile Ausstellung

Jemand. Eine Hommage an Johann Kresnik / Nekdo. Poklon Johannu Kresniku

16.07.2021 20.30 - 25.07.2021 22.30
Bleiburg, Kulturni Dom Pliberk/Bleiburg, Völkermarkterstr. / Velikovška cesta 10


Choreografisches Theater / koreografsko gledališče Wo/Kje? Kulturni Dom Pliberk/Bleiburg 


Premiere: Samstag, 16.07.2021, 20:30 


Weitere Vorstellungen: 19., 20., 21., 23., 24. Juli 2021, 20.30 Uhr ; Matinée: 18. & 25.07.20201, 10.30 Uhr


Johann Kresnik hat den größten Teil seiner Arbeit Opfer- und Täter*innen-Biografien gewidmet. Er selber (geb.1939) war keine 3 Jahre alt, als er erleben muss, wie sein Vater an der slowenischen Grenze erschossen wird. Wer waren die Täter*innen? „Jemand“ wirft Schlaglichter auf die Geschichte Kärntens von 1920 bis heute. Wer hat Recht, wer ist Opfer und Täter*in, wer instrumentalisiert Opfer und macht sie somit zum 2. Mal zu Opfern? In der Psychologie spricht man vom Dreieck: Täter*in, Opfer, Retter*in (Richter*in). In 'Jemand' sollen Zeitzeug*innen zu Wort kommen. Wir wollen den instrumentalisierten Opfern ihre Stimme wieder verleihen. Ein politisches Requiem also mit (Kresniks) Bühnenmitteln: Tanz / Schauspiel /Musik. Ein Stück wider das (Ver-) Schweigen über Identitäten. Die Volksabstimmung. Der 2.Weltkrieg. Das 'Massaker von Bleiburg'. Politische Entwicklungen bis heute und somit eine Metapher für Geschichte. 

Regie / režija: Hannes Hametner Drehbuch / scenarij: Christoph Klimke Choreografie / koreografija: Chris Comtesse Musik / glasba: Stefan Thaler Bühnenbildentwurf / scenografija: Gottfried Helnwein Bühnenbild / scenografija: Alexander Samyi Schauspieler*innen/ Igralci/ke: Andreas Seifert, Johanna Hainz, Sarah Behrendt, Friederike Pöschel


Bild: Jemand. Eine Hommage an Johann Kresnik / Nekdo. Poklon Johannu Kresniku
Zurück