Buchung Mobile Ausstellung
Kulturverein | Kulturno društvo INTERFERENZEN

Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin, Loibltal/Brodi 1

Loibltal/Brodi
Ausstellung und Festival. Loibltal | Brodi-Ferlach
Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin. Loibltal/Brodi 1, Foto: Petra Kohlenprath
Foto: Petra Kohlenprath

Im Jahr 1896 als k. u. k. Straßeneinräumerhaus erbaut, ist das Haus heute unbewohnt. Die Umbrüche des 20. Jahrhunderts haben die Menschen, die darin lebten, sehr stark geprägt. Anhand von Erinnerungs“stücken“ werden die Lebenswege dieser Bewohner*innen erzählt und zugänglich gemacht. Mit einem Festival wird zusätzlich Raum für Begegnung und Kommunikation geschaffen.

Termine und Infos:

21. Juni 2020 - 11. Oktober 2020

Ausstellung geöffnet: freitags, samstags, sonntags
Aufgrund der derzeitigen gesetzlichen Bestimmungen wird um Anmeldung via E-Mail oder Telefon gebeten.
Programmdetails Festival: www.interferenzen.at


www.interferenzen.at

Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin ladet seine Besucher*innen ein, Zugang zu Geschichte(n) – im besten Sinne des Wortes – zu finden. 1896 vom k. u. k. Straßeneinräumer Miha Kohlnprat und seiner Frau Neža errichtet, war Loibltal/Brodi 1 von Beginn an durch den Beruf des Besitzers und seine Lage ein Treffpunkt über die familiäre Bedeutung hinweg. Der Lebensweg hat die Kinder, die in diesem Haus groß geworden sind, in unterschiedliche Himmelsrichtungen geführt. Ein Sohn ist geblieben und hat hier seine Familie gegründet. Seit Anfang der 1980er Jahre ist das Haus unbewohnt. Erhalten geblieben sind Fotografien, Urkunden, Bücher, Alltagsgegenstände seiner Bewohner*innen und ein an längst vergangene Zeiten erinnerndes, räumliches Flair.Heute ist das Loibltal – wie auch damals schon – ein Durchzugsort, nur sind die Geschwindigkeiten höhere. Mit Fokussierung auf ausgewählte Themenbereiche lädt das Projekt „Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin“ seine Besucher*innen ein, sich Zeit zu nehmen für die Erzählungen der Gegenstände, des Ortes und des 1939 im Haus Loibltal/Brodi 1 geborenen Zeitzeugen Hanzi Kohlenprath.In engem Austausch mit Historiker*innen, Ethnolog*innen, Soziolog*innen, Pädagog*innen und Künstler*innen erarbeiteten die Urenkelinnen der Erbauer ein medienübergreifendes Programm, das den inhaltlichen Bogen von damals bis heute spannt und viel Platz für Gespräche bietet.

Zurück

Veranstaltungen

Bild: Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin
24 SEP 15:00
Bild: Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin
Ein VergegenwärtigungsprojektAusgehend vom Heute erzählen mehrere Generationen vom Erlebten aus ihrer persönlichen Perspektiv...
Bild: CARINTHIja 2020 - Die Mobile Ausstellung
25 SEP 09:00
Bild: CARINTHIja 2020 - Die Mobile Ausstellung
Die Mobile Ausstellung ist mit ihrer eindrucksvollen Architektur (Konzept: Winkler + Ruck Architekten) vom 6. bis 27. September ...
Bild: Die Grenze ändert sich in unseren Köpfen - Begegnungszone Grenze
26 SEP 12:00
Bild: Die Grenze ändert sich in unseren Köpfen - Begegnungszone Grenze
Das Projektvorhaben, eine Menschenkette entlang der Grenzlinie vom Mallestiger Mittagskogel, dem westlichsten Punkt der damalige...
Weitere anzeigen