Kulturverein | Kulturno društvo INTERFERENZEN

Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin, Loibltal/Brodi 1

Loibltal/Brodi
Ausstellung, Erzählraum und Festival. Loibltal | Brodi
Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin. Loibltal/Brodi 1, Foto: Petra Kohlenprath
Foto: Petra Kohlenprath

Im Jahr 1896 als k. u. k. Straßeneinräumerhaus erbaut, ist das Haus heute unbewohnt. Die Umbrüche des 20. Jahrhunderts haben die Menschen, die darin lebten, sehr stark geprägt. Anhand von Erinnerungs“stücken“ werden die Lebenswege dieser Bewohner*innen erzählt und zugänglich gemacht. Mit einem Festival wird zusätzlich Raum für Begegnung und Kommunikation geschaffen.

Termine und Infos:

21. Juni 2020 - 11. Oktober 2020.
Geöffnet: Freitags: 16.00 - 20.00. Samstags: 11.00 - 18.00. Sonntags: 11.00 - 16.00.
Und nach Voranmeldung für Kleingruppen an Freitagen ab 11.00 Uhr.

www.interferenzen.at

Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin ladet seine Besucher*innen ein, Zugang zu Geschichte(n) – im besten Sinne des Wortes – zu finden. 1896 vom k. u. k. Straßeneinräumer Miha Kohlnprat und seiner Frau Neža errichtet, war Loibltal/Brodi 1 von Beginn an durch den Beruf des Besitzers und seine Lage ein Treffpunkt über die familiäre Bedeutung hinweg. Der Lebensweg hat die Kinder, die in diesem Haus groß geworden sind, in unterschiedliche Himmelsrichtungen geführt. Ein Sohn ist geblieben und hat hier seine Familie gegründet. Seit Anfang der 1980er Jahre ist das Haus unbewohnt. Erhalten geblieben sind Fotografien, Urkunden, Bücher, Alltagsgegenstände seiner Bewohner*innen und ein an längst vergangene Zeiten erinnerndes, räumliches Flair.Heute ist das Loibltal – wie auch damals schon – ein Durchzugsort, nur sind die Geschwindigkeiten höhere. Mit Fokussierung auf ausgewählte Themenbereiche lädt das Projekt „Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin“ seine Besucher*innen ein, sich Zeit zu nehmen für die Erzählungen der Gegenstände, des Ortes und den 1939 im Haus Loibltal/Brodi 1 geborenen Zeitzeugen Hanzi Kohlenprath.In engem Austausch mit Historiker*innen, Ethnolog*innen, Soziolog*innen, Pädagog*innen und Künstler*innen erarbeiteten die Urenkelinnen der Erbauer ein medienübergreifendes Programm, das den inhaltlichen Bogen von damals bis heute spannt und viel Platz für Gespräche bietet.

Zurück

Veranstaltungen

Bild: Grenzdebil / Omejenost (HRNC_GRNZ)
08 APR 00:00
Bild: Grenzdebil / Omejenost (HRNC_GRNZ)

Grenzdebil / Omejenost (HRNC_GRNZ)

St. Jakob im Rosental
Wo Grenzen sich nicht auf Trennlinien in Regionen oder Ländern beschränken, sondern mitten durch Ortsgemeinschaften und sogar...
Bild: Internationales Symposium 'Arbeit & Demokratie: Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft'
16 APR 10:00
Bild: Internationales Symposium 'Arbeit & Demokratie: Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft'
Das Symposium verfolgt das Ziel, sich über das Kernthema der Kärntner Volksabstimmung hinaus auch mit gegenwärtigen Fragestel...
Bild: Interaktivna rastava jezikovni mostovi - Interaktive Ausstellung Sprachbrücken
16 APR 18:00
Bild: Interaktivna rastava jezikovni mostovi - Interaktive Ausstellung Sprachbrücken
Die Ausstellung ist als Sprachgarten konzipiert und soll in fünf Sprachbeeten auf unterschiedlichen Weise Sen...
Weitere anzeigen